Henkes GmbH Logo
Zum Auenrech 4
D-66640 Namborn
Das unterschätzte Einsparpotential – die Kettenschmierung

Jede Schmierung wird zum Zwecke der Reibungsverminderung ausgeführt. Daraus resultiert die Frage: Wie hoch ist die Reduzierung der Reibung auf Dauer? Bei den meisten Anwendern wird dieser Aspekt aber am wenigsten berücksichtigt. Die Folge: viele Anwender fahren Ketten „auf Bruch“ - ohne zu berücksichtigen, wie viel Energie dadurch unnötig vergeudet wird. Jedoch liegt gerade im Energiebereich enorm viel ungenutztes Potential.

Ein Beispiel aus der Praxis: Bei einer Transportkette in einem großen Automobilwerk in Bayern wurden etwa 30 Prozent Antriebsenergie gespart. In einer Zuckerfabrik zeigte sich ein ähnliches Ergebnis: Der Grund - oder wie ist das möglich? Die Ketten wurden und werden regelmäßig mit "LC 30" geschmiert.

 


Der technische Vorgang:

Im folgenden Beispiel wird eine stillgelegte Transportkette vom Urzustand bis hin zu einer erfolgreichen Wiederinbetriebnahme dargestellt.


Der Urzustand:

 

Die Kette nach einer Dose TOPLUB LC 30:

 

Die Kette nach zwei Dosen LC 30:

 

Das Endergebnis nach zwei Stunden Einwirkzeit:

 


Jeder OPTIMALEN SCHMIERUNG geht eine zuverlässige Reinigung voraus! 

Darüber hinaus muss eine erfolgreiche Nachschmierung grundsätzlich mehrere Kriterien erfüllen:

    • Eine kontinuierliche und zuverlässige Reinigung der Schmierstelle
    • Eine wirksame Schmierung
    • Schutz vor Ablagerungen an der Schmierstelle

 

Mit der neu entwickelten OMC² Technology® und der innofluid® Additiv-Technik, werden genau diese Kriterien „für eine erfolgreiche Nachschmierung“ erfüllt – durch:

    • Kontinuierliche Reinigung, Schmierung und Korrosionsschutz in „nur“ einem Arbeitsgang
    • Langanhaltende Schmierung durch die innofluid® Additiv-Technik
    • Einglättung der geschmierten Oberfläche

 

Und noch ein wichtiger Punkt oder vielmehr Grund LC 30 zu nutzen ist - die minimal erforderliche Gefahrenkennzeichnung! So findet der Anwender auf der Produktinnovation lediglich, die standardmäßige Gefahrenkennzeichnung einer ganz gewöhnlichen Spraydose (wegen dem Treibgas) …denn sonst besteht für "LC 30" keinerlei Kennzeichnungspflicht!

© 2024 | Henkes GmbH | created by Pocket Rocket GmbH